Vino Mamertino Vino Faro Vino Malvasia Vai alla pagina iniziale Strade del Vino della Sicilia Zona della coltivazione del MAMERTINO Zona della coltivazione della MALVASIA Zona della coltivazione del FARO Vino Mamertino Vino Faro Vino Malvasia Vai alla pagina iniziale Assessorato Provinciale Agricoltura Zona della coltivazione del MAMERTINO Zona della coltivazione della MALVASIA Zona della coltivazione del FARO Strada del Vino Alcamo Doc Strada del Vino Erice Doc Strada del Vino Marsala Strada del Vino Val di Mazara Strada del Vino Terre Sicane Strada del Vino dell'Etna Strada del Vino Alcamo Doc Strada del Vino Erice Doc Strada del Vino Cerasuolo di Vittoria strada del Vino Val di Noto Strada del Vino Monreale Doc Strada del Vino dei Castelli Nisseni Strada sul Percorso della Targa Florio


Gemeinde di TRIPI
(www.comune.tripi.me.it)

Versione italianaversione italiana


Auf einem charakteristischen Hügel, wenige Kilometer von der Küste entfernt, erhebt sich die Ortschaft Tripi, eines der ältesten und beeindruckensten Dörfer des so genannten Gebietes Nebroidea, eine ruhige und zurückliegende Gemeinde mit viel Geschichte und Traditionen.








 

EMPFEHLENSWERT...

Das Dorf ist von imposanten Bergen umgeben. Auf dem oben stehenden Hügel befinden sich die Ruinen eines über die Zeiten unveränderten Emblems: Die antike Burg , von der man eine majestätische und beeindruckende Landschaft bewundern kann. Über ihre Herkunft hat man keine oder wenige Informationen. Mit Sicherheit weiß man, dass in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts militärische Aktionen um ihren Besitz stattfanden und Admiral Ruggero di Lauria, König Federico II. und andere hochrangige Persönlichkeiten sich dort bis zur zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts aufhielten. Aber der Mittelpunkt der Stadt Tripi ist die antike Nekropole von Abacena, als Abakaion entstanden. Das Gründungsjahr von Abacena ist nicht genau bekannt, auch wenn einige Wissenschaftler es auf das Jahr 100 v. Chr. zurückdatieren.
Von Abacena blieben Stadtmauern, Silber- und Goldmünzen, Amphoren, Ruinen hellenistischer und römischer Häuser, Gräber, Terracotta, Waffen und weitere Gegenstände zurück, die über den hohen Zivilisationsgrad der Bewohner von Abaceni vier bis fünf Jahrhunderte v. Chr. Auskunft geben.


FESTE UND TRADITIONEN...

- Heiliger Schutzpatron der Stadt S. Vincenzo Martire di Spagna, der Gedenktag ist eigentlich der 22. Januar, aber aus einer alten Tradition wird er hochamtlich in der ersten Septemberwoche gefeiert.
- la sagra dell’olio (Das Öl Volksfest ), warmes Brot mit Olivenöl aus lokalen Produktion gewürzt und Wein;
- la sagra della ricotta infornata (Volksfest des gebackenen Ricottakäse), Ricottakäse, in der Region produziert, wird im Holzhofen gebacken und serviert mit hausgemachten Weizenbrot und lokalen Wein;

- la sagra della "cuddura", (“Cuddura” Volksfest) typische lokale Kekse aus Mürbeteig mit Wein serviert.

GASTRONOMISCHE EIGENTÜMLICHKEITEN

Die typische Produktion stützt sich auf das traditionelle Verarbeiten der Milch in Rikottakäse, Frischkäse der noch warm genossen werden soll oder auf hausgemachte Nudeln gerieben wird. Besonders empfehlenswert sind die “provole” (Büffelkäsesorten), die “tuma” (Käsesorte) und der “pecorino” (Ziegenkäsesorte), die nach traditionellen Methoden wie früher bearbeitet werden. Typische Süßspeisen der Region sind die “cuddure”, Kekse aus weichem Mürbeteig in verschiedenen Formen, deren Rezept von Generation zu Generation übertragen wird.

I soci che vogliono apportare delle loro informazioni o modifiche su questo sito possono rivolgersi direttamente al:
WebMaster Franco Prestigiacomo ( francoprestigiacomo@tin.it )
 Strada del Vino della Provincia di Messina
Via Acqueviole Pl. Salamone - Business center c/o CIA - 98057 MILAZZO (ME)
 
tel. 090 9221555
www.stradadelvinomessina.it
       info@stradadelvinomessina.it
Profilo Facebook di Strada del Vino    4 Secoli con Beato Antonio Franco Anniversario